Terrorismus

Weniger neue Terror-Fälle im Land

Sicherheit Stuttgarter Generalstaatsanwalt: Keine Entwarnung, die Situation ist immer noch kritisch.
Die Zahl der Terrorismus-Verfahren im Land geht deutlich zurück. Bei der Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart, die landesweit für solche Fälle zuständig ist, sind im vergangenen Jahr erneut deutlich weniger entsprechende Verfahren neu eingegangen. Das gab der Stuttgarter Generalstaatsanwalt Achim Brauneisen am Mittwoch bekannt. 2019 seien 31 neue Fälle eingegangen. 2018 waren es noch 55, 2017 sogar 74. „Ich halte die Situation im Bereich Extremismus und Terrorismus immer noch für kritisch. Es hat sich tatsächlich etwas beruhigt, aber wir bekommen schon immer noch neue Fälle“, warnte Brauneisen. 31 neue Verfahren seien im Vergleich
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: