Valentinstag Julia Trinkle

Aphrodite kocht mit

über Chili, Vanille und spezielle Vogelnester

Wie mischt die griechische Göttin Aphrodite mit, wenn Sie Vanillepudding oder Petersilienkartoffeln zubereiten? Sie verlieh diesen und einigen weiteren Substanzen, die Liebe und Lust steigern sollen, ihren Namen. Schwarzer Pfeffer etwa zählt als Aphrodisiakum oder aber Chili, dessen Schärfe unsere Zunge nicht als Geschmack, sondern als Schmerz wahrnimmt – und auf Schmerz folgen Glücksgefühle in Form von Endorphinen. Frisch geriebene Muskatnuss soll berauschend wirken dank eines ätherischen Öles, dessen Hauptbestandteil ähnlich der Grundlage für Ecstasy ist. Hingegen das Aroma der Vanille ähnelt menschlichen Sexual-Lockstoffen.

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: