Arnold und Pavel bauen auf das Land

Bosch AS Gespräch im Wirtschaftsministerium und zweiter Runder Tisch voraussichtlich in der kommenden Woche.

Schwäbisch Gmünd. Anfang/Mitte kommender Woche wird der zweite Runde Tisch zur Entwicklung bei Bosch AS stattfinden. Darauf verständigten sich Oberbürgermeister Richard Arnold und Bosch-Geschäftsführer Stefan Grosch am Donnerstag in einem Telefonat. Dem Gespräch vorausgegangen war eine Pressemitteilung von Bosch AS. In dieser teilt das Unternehmen mit, dass „wir bis Ende 2026 mit rund 2500 Beschäftigten am Standort Gmünd planen“.

Dies sei „praktisch eine Halbierung“ der bisherigen Arbeitsplätze, sagte dazu Landrat Klaus Pavel. Arnold und er seien mit Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut in Terminabstimmung.

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: