Banken schließen wegen Corona vorsorglich Filialen

Finanzen Die beiden größten Banken im Kreis reagieren auf die Ausbreitung des Virus und stellen den Betrieb in kleineren Filialen vorübergehend ein.

Aalen/Schwäbisch Gmünd

Die regionalen Banken reagieren auf die Ausbreitung des Corona-Virus. Sowohl die KSK Ostalb als auch die VR-Bank Ostalb schließen einen Teil ihrer Filialen – vorsorglich und vorübergehend.

Kreissparkasse Ostalb. „Um auf eventuelle Personalengpässe im Zuge der Coronakrise, zum Beispiel durch die Schließung von Schulen, Kindergärten und Kitas schnell reagieren und die geöffneten Sparkassenfilialen personell unterstützen zu können, haben wir vorsorglich 15 kleinere Standorte unserer insgesamt 48 personenbesetzten Filialen für den Kontakt geschlossen“, erklärt Vorstandsvorsitzender Andreas Götz.

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: