Altersgenossen laufen dieses Jahr im September

Feierlichkeiten sind für nach der Sommerpause geplant

Schwäbisch Gmünd. Auch im Corona-Krisenjahr wird die Kulturerbe-Tradition der Gmünder Jahrgangsfeste nicht abreißen, teilt die Stadtverwaltung mit. Der Dachverband der Altersgenossenvereine hat mit Oberbürgermeister Richard Arnold und der Touristik und Marketing GmbH (T&M) entschieden, angesichts der unsicheren Situation die AGV-Festzüge und -feiern statt im Juni erst nach der Sommerpause zu starten:

Die 40er können ihren Festzug für Samstag, 19. September, planen. Die 50er folgen am Samstag, 26. September. Die 60er haben sozusagen eine AGV-Einheitsfeier am Samstag, 3. Oktober. Die 70er dürfen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: