Die Gastwirte auf der Ostalb starten Hol- und Bringservice

Corona-Krise Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA will Umsatzverlusten entgegenwirken und bei den Bürgern präsent bleiben.

Schwäbisch Gmünd

Die Gastronomen im Ostalbkreis starten einen Hol- und Bringservice. Damit reagieren sie auf die Corona-Krise und die deshalb verordnete Schließung ihrer Gaststuben. Die Wirte versuchen damit einen Weg, die Umsatzverluste ein wenig zu verringern. Denn „da bricht einiges weg“, sagt der Kreisvorsitzende des Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA), Dagobert Hämmerer, im Gespräch mit dieser Zeitung. Dabei sei die Gastronomie im Ostalbkreis in den vergangenen Jahren „gerade so schön im Aufschwung gewesen“. Zwar ist auch Hämmerer überzeugt, dass die Krise überwunden

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: