Weniger in den Notaufnahmen

Corona Kreis-Pressesprecherin Susanne Dietterle spricht über Fallzahlen, Reserven und ein erfreuliches personelles Angebot.

Aalen

Mehr als 50 Ärzte, Pflegefachkräfte und Medizinstudierende haben sich bei den drei Kliniken im Ostalbkreis gemeldet, um das Gesundheitssystem zu unterstützen. Wie die Häuser aufgestellt, welche Reserven vorhanden sind, darüber sprach Kuno Staudenmaier mit Susanne Dietterle, Pressesprecherin im Landratsamt.

Die klassische Notaufnahme war in der Vergangenheit oft stark frequentiert, das soll sich geändert haben. Vielleicht weil Leute sich mit kleineren Problemen nicht mehr in die Kliniken trauen, vielleicht, weil sie sich vor Ansteckung fürchten?

Susanne Dietterle: Tatsächlich verzeichnen die Kliniken Ostalb im Moment im Bereich

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: