Teil 2: Kennen Sie diese vergessenen Orte im Ostalbkreis?

"Lost Places" werden schaurige Orte genannt, an deren Mauern noch ihre Geschichte zu erahnen ist

Spazieren und Wandern zählen an diesem Osterwochenende bestimmt zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten. Denn durch die Corona-Krise und die damit verbundene Kontaktsperre, fällt das große Familienessen an Ostern dieses Jahr leider aus.

Ob als Fotomotiv oder Ausflugsziel: Bei uns gibt es viele verlassene Plätze, die eine mystische Aura haben. Sie werden oftmals als sogenannten "Lost Places" (sinngemäß "vergessene" Orte) bezeichnet. Das sind schaurige Plätze mit gespenstischer Atmosphäre, an deren Mauern noch ihre Geschichte zu erahnen ist. Sie sind nur noch zum Teil erhalten und einst hatten sie für

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: