Reihentest im ASB Seniorenzentrum - das sagt der ASB-Krisenstab

Der Leiter des ASB-Krisenstab ist irritiert - ihm seien keine bestätigten Fälle in der Mehrzahl bekannt.

Schwäbisch Gmünd.  Am Ostersamstag sind alle 50 Bewohnerinnen und Bewohner sowie die 43 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ASB Seniorenzentrums im Gmünder Stadtteil Lindach auf das Coronavirus getestet worden. Anlass für die Reihentestung waren ein Todesfall und bereits bestätigte Infizierte, teilt Theresa Stäb mit, die persönliche Mitarbeiterin des Landrats. Hier ist der komplette Bericht des Ladratsamtes nachzulesen. Die Nachricht irritiert Daniel Groß, Leiter des ASB-Krisenstabs Baden-Württemberg: Dem ASB seien - Stand Ostersonntag - keine bestätigten Fälle in der Mehrzahl bekannt.

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: