Deutlich mehr Arbeitslose

Statistik Durch die Coronakrise verlieren viele Menschen ihre Jobs – Frühjahrsbelebung fällt aus – zigtausende Beschäftigte in Kurzarbeit.

Aalen

Die Zahl der Arbeitslosen ist im April stark gestiegen. Schuld ist die Coronakrise. Das teilt die Arbeitsagentur Aalen mit. Innerhalb nur eines Monats ist die Arbeitslosigkeit in Ostwürttemberg um 1128 Personen angestiegen.

„Wir nähern uns mit 9.732 Arbeitslosen in Ostwürttemberg seit langer Zeit wieder der 10 000er –Marke“, so Elmar Zillert, Chef der Arbeitsagentur Aalen. Im saisonalen Verlauf ist im April ansonsten üblicherweise ein Rückgang der Arbeitslosigkeit zu verzeichnen. Der Bestand an Arbeitslosen liegt mit einem Plus von 32,2 Prozent ebenfalls deutlich über dem Vorjahresniveau. Sämtliche Personengruppen

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: