Ostalbschüler sollen im, für und durch den Wald lernen

Bildung Wie Waldpädagogik im Landkreis einen höheren Stellenwert bekommen soll und was der Dieter-Paul-Pavillon in Schwäbisch Gmünd damit zu tun hat.

Schwäbisch Gmünd

Wald erleben mit Kopf, Herz und Hand. Erlebbar machen, was Wald und eine multifunktionale Forstwirtschaft sind. Und den Wald für Menschen mit jeglichen Besonderheiten und Einschränkungen erlebbar machen: Das sind die Ziele, die sich das Land von der Waldpädagogik wünscht. Konkretes Ziel im Landkreis: Ein Drittel der Schüler im Ostalbkreis soll während der Schulzeit zweimal an einer waldpädagogischen Veranstaltung sowie an einem mehrtägigen Projekt teilnehmen können.

Dieses Konzept von Waldpädagogik soll jetzt im Ostalbkreis noch mehr Fahrt aufnehmen. Dafür machte jetzt der Ausschuss für Bildung und Finanzen im Kreistag

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: