Tiefe Bohrungen für den Feuerwehranbau notwendig

Bauvorhaben Architekt erläutert dem Technischen Aussschuss in Böbingen die Schwierigkeiten der Baustelle.

Böbingen. Die letzte Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses in Böbingen war im Jahr 2008. Zwei Gründe gibt es, die es nötig machen, dass die Gemeinde nun eine weitere Halle, eine vierte Box, andockt. Zum einen schafft Böbingen nach dem Feuerwehrbedarfsplan zwei neue Fahrzeuge an – ein Löschfahrzeug und ein Tanklöschfahrzeug. Dann reichen die vorhandenen Boxen nicht mehr aus. Zudem werden die modernen Fahrzeuge immer breiter. Im vergangenen Oktober gab der Gemeinderat den Plänen für die neue Halle grünes Licht. Die Kosten gab Architekt Matthias Schmid mit rund 250 000 Euro an. Am Mittwochnachmittag informierte der Architekt die

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: