Wagenblast: Hahn gilt als Interessent

Kfz-Branche Die Fellbacher Autohausgruppe Hahn wird als möglicher Käufer für den insolventen VW- und Audi-Händler von der Ostalb gehandelt. Der Betrieb läuft derweil weiter.

Aalen/Schwäbisch Gmünd

Im April hat die Autohausgruppe Wagenblast mit 220 Mitarbeitern und vier Standorten in Schwäbisch Gmünd, Aalen und Heidenheim Insolvenz angemeldet. Während der Betrieb auch im vorläufigen Insolvenzverfahren weitergeht, läuft im Hintergrund die Suche nach einem Käufer auf Hochtouren. Als aussichtsreicher Kandidat gilt die Hahn-Gruppe mit Sitz in Fellbach. Von offizieller Seite wird die Kaufabsicht weder bestätigt noch dementiert. Wagenblast-Kunden haben aber bereits mit der Hahn-Gruppe Bekanntschaft gemacht: Diese liefert neuerdings Fahrzeuge für Wagenblast aus.

„Das

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: