Bürgermeister Wilhelm Gayer – Diener zweier Systeme

Zeitgeschichte Der Heubacher Stadtarchivar Dr. Michael Hensle über den Schultes der Jahre 1939 bis 1943.

Heubach, Am 15. Mai 1945 wurde vom kommissarischen Landrat Burkardt im Auftrag der alliierten Militärregierung eine Versammlung ausgesuchter Heubacher Bürger einberufen, um wie es hieß, „die Bereinigung der Gemeindeverwaltung vorzunehmen“. Dabei wurde beschlossen, die Verwaltungsspitze und alle Gemeinderäte abzusetzen. An erste Stelle genannt wurde der seit 1943 bei der Wehrmacht befindliche Heubacher Bürgermeister Wilhelm Gayer.

Wer war Wilhelm Gayer? Wilhelm Gayer, 1905 in Roßwag geboren, trat bereits im September 1923 in die NSDAP ein und gehörte dieser bis zur Auflösung im November 1923

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: