Mehr Verkehr durch Anwohnerparken?

Innenstadt Suche nach freien Plätzen hat nach Ansicht von Stadtrat Christof Preiß zu- statt abgenommen. Erneute Diskussion im Gemeinderat gefordert.

Schwäbisch Gmünd

Seit 28. April kostet Falschparken richtig Geld. Für viele Besucher der Innenstadt Grund, noch länger nach einem freien Parkplatz zu suchen. Und das ist nicht einfacher geworden: Durch die vor einem Jahr eingeführte Anwohnerparkregelung entfallen 147 sogenannte gemischte Plätze, also Stellflächen, die zuvor von Anwohnern und Besuchern der Stadt genutzt werden konnten.

Inzwischen gibt es kritische Stimmen. Stadtrat Christof Preiß wohnt in der Innenstadt und ist „nicht glücklich über die neue Regelung“. Beschlossen hat der Gemeinderat die Anwohnerparkregelung gegen die Empfehlungen des zu Rate gezogenen Fraunhofer

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: