Umsteigen auf der Remsbahn: So erleben Pendler den Schienenersatzverkehr

Bahnfahren Wie Pendler den Schienenersatzverkehr zwischen Gmünd und Schorndorf erleben – immer noch weniger Fahrgäste als sonst auf der Remsbahn.

Schwäbisch Gmünd

Der Mann schaut aufs Handy, auf den Aushang und wieder aufs Handy. „In der App steht 16.40 Uhr“, sagt der Bahnpendler aus Lorch. Aber der Bus, auf dem RB 13 steht, fährt erst um 17 Uhr los.

„RB“ steht für Regionalbahn. Deren Fahrgäste müssen in dieser Woche mit so genanntem Schienersatzverkehr leben. Wegen Bauarbeiten an einer Brücke in Plüderhausen ist die Strecke zwischen Schorndorf und Schwäbisch Gmünd noch bis Freitag voll gesperrt.

Daniela Birnbaum, die Pressesprecherin des Bahnbetreibers Go-Ahead, gibt einen Tipp zum Busfahrplan: „Den findet man auf unserer Homepage unter dem Stichwort

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: