Falkenberingung im Bürokomplex

Naturschutz Welche Erkenntnisse sich Vogelkundler von der Markierung der Jungvögel an dem eher ungewöhnlichen Ort erhoffen und wie man live beim Aufwachsen dabei sein kann.

Ellwangen

Helmut Vaas, der Weißstorchenbetreuer vom Naturschutzbund (NABU) Ellwangen, brach am Montag nach Ellwangen-Neunheim auf zur wissenschaftlichen Beringung der sechs Turmfalkenküken, die bei der Firma FNT im Mai diesen Jahres schlüpften (die SchwäPo berichtete).

Das junge Falkenpaar zog bereits Mitte April in den neuen Brutkasten ein, den Kinder von Mitarbeitern der Firma FNT für das Turmfalkenpaar gebaut hatten, und legte dort sechs Eier ins Nest.

Am 18. Mai schlüpften die ersten Küken, zwei Tage später waren dann alle Küken geschlüpft.

Die Beringungsergebnisse dienen dem Naturschutz und

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: