Ins Freibad während Corona: ein Selbstversuch am Hirschbach

Freizeit Seit einiger Zeit haben viele Freibäder wieder geöffnet – auch in Aalen. Wie ein Besuch derzeit abläuft und was Badegäste beachten müssen.

Aalen

Ein Korridor aus rot-weißem Flatterband ist über die Straße gespannt, Ordner in Warnwesten beobachten mich. Ich betrete aber weder eine Baustelle noch einen Tatort, sondern mache einen Ausflug in das Aalener Hirschbachbad.

Die Absperrung und Markierungen auf dem Boden sollen den Abstand gewährleisten, wenn sich eine Schlange bilden sollte. Heute ist das aber glücklicherweise nicht der Fall. Damit habe ich jedoch gerechnet – schließlich leuchtete die Kapazitäten-Ampel auf der Webseite des Freibads grün.

Ganz ohne Hindernisse schaffe ich es jedoch nicht hinein. Erst einmal muss ich meine Daten

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: