„TrioKonversation“ – seriös und frisch präsentiert

Schlosskonzert „Phaeton Piano Trio“spielt in Ellwangen Beethoven-Programm gleich zweimal nacheinander.

Das Corona-Virus hat auch beim ersten Schlosskonzert der Saison im barocken Ellwanger Thronsaal Regie geführt. Nur 40 Menschen dürfen auf den akkurat verteilten Stühlen Platz nehmen. Dafür spielt das „Phaeton Piano Trio“ sein Beethoven-Programm gleich zweimal nacheinander.

Masken ab, Vorhang auf für den Geiger Friedemann Eichhorn, den Cellisten Peter Hörr und den Pianisten Florian Uhlig. Alle drei lehren an ostdeutschen Musikhochschulen. Gleichwohl haftet ihrem Zusammenspiel nichts Akademisches an. Die drei Professoren interpretieren die beiden Trios B-Dur op. 11 und G-Dur op. 70 Nr.1 mit beherztem Schwung und nötigem Ernst.

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: