Psychisch kranke Menschen haben Nachholbedarf

Gesundheit Seit genau zehn Jahren gibt es die Gmünder Außenstelle des Zentrums für Psychiatrie Winnenden – die Corona-Krise sorgt für Mehrarbeit.

Schwäbisch Gmünd

Mehr als 40 000 Patienten mit psychiatrischen Erkrankungen sind seit 2010 im Gmünder Haus der Gesundheit behandelt worden. Am 1. Juli vor genau zehn Jahren war der Außenstandort des Zentrums für Psychiatrie (ZfP) im Klinikum Schloss Winnenden eröffnet worden.

Im Moment erleben die rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort zunehmend, was die Corona-Krise mit den Menschen macht und gemacht hat. Durch die Kontaktbeschränkungen zum Beispiel: „Soziale Kontakte spielen eine wichtige Rolle bei Menschen mit psychischen Erkrankungen“, sagt Dr. Deniz Karagülle, in Gmünd ansässiger Chefarzt der „Klinik

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: