Das kleine Kirchenmusik-Festival startet

Freizeit Keine Eintrittsgelder, aber dennoch Kosten. Freundeskreis engagiert sich.

Schwäbisch Gmünd. Plakate und Flyer sind gedruckt, die Werbung fürs Festival Europäische Kirchenmusik 2020 gestartet. Nun kommt alles anders, mit entsprechenden Auswirkungen aufs Budget. Dennoch ist es dem Team um Intendant Klaus Stemmler gelungen, ein kleines Festival auf die Beine zu stellen, mit Eröffnungsabend, Glockenkonzert und weiteren Veranstaltungen unter freiem Himmel.

Was das finanziell bedeutet, ist nach Worten Stemmlers noch offen. Sicher ist, „dass wir das Budget nicht ausschöpfen werden“. Seit Jahren genehmigt der Gemeinderat 400 000 Euro als Etat fürs Festival. Nur ein Bruchteil bleibt an der Stadt hängen.

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: