Elsers visionäre Exklusivität

Klappstuhlkonzerte Premiere der kleinen Oper von Hendrik Rupp und Sebastian Schwab in Heidenheim und Königsbronn.

Es ist was los in Heidenheim, die Veranstaltungskultur lebt auf nach der Corona-Auszeit. Die Opernfestspiele laden zu „Klappstuhlkonzerten“ ein. An den Abenden an einem Wochenende sechs Mal Mozarts Kleine Nachtmusik und andere Orchester-Schmankerl mit der Cappella Aquileia, Leitung Marcus Bosch. Und ebenfalls sechs Mal gespielt am Samstag und Sonntag: die Pop-up Oper „Nau bens hald i“ von Hendrik Rupp (Libretto) und Sebastian Schwab (Musik).

Premiere auf dem Kleinen Schlossplatz in Heidenheim: Gut 200 Menschen stehen und sitzen um 11 Uhr, die Glocken schlagen die Stunde, auf dem Platz ein langer Trommelwirbel, dann zieht

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: