Umsatz von SHW bricht spürbar ein

Autozulieferer Die Covid-19-Pandemie belastet auch das Geschäft der Aalener AG, die Firma schreibt aber schwarze Zahlen.

Aalen. Wegen der Corona-Pandemie mussten in der Automobilindustrie zahlreiche Herstellerwerke schließen, auch die Nachfrage nach Fahrzeugen ist weltweit eingebrochen. Das spürt der Automobilzulieferer SHW AG. Auf Basis vorläufiger Zahlen erzielte das Unternehmen im ersten Halbjahr 2020 dennoch einen Umsatz von rund 168,4 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum beläuft sich das Minus auf rund ein Viertel. Allerdings hat sich SHW besser gehalten als von vielen befürchtet. Auch das operative Ergebnis bricht zwar von 20,5 Millionen auf 4,7 Millionen Euro ein, das Unternehmen rutschte allerdings nicht in die Verlustzone.

Als wesentliche

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: