Ein Weinhandel der besonderen Art öffnet in Heubach

Handel Warum Martin Barth in den ehemaligen Räumen von „betten.de“ in der Adlerstraße einen Weinhandel eröffnen will und welche Strategie der Stadt gegen Leerstände dahintersteckt.

Heubach

Na dann, Prost!“ Leise klirren die Weingläser beim Anstoßen. Martin Barth, Simone Schurr und Ulrich Carsten nehmen einen kleinen Schluck Rotwein. Schmeckt wunderbar, darin sind sich alle einig. Ebenso darin, dass die Aussicht phänomenal ist. Die drei stehen in der Adlerstraße 17 an einem rustikalen Stehtisch aus Holzpaletten, sie blicken Richtung Bernhardskirche, Fernsehturm und Ruine Rosenstein. Ein echtes Heubach-Panorama.

„Fast bereue ich es, hier ausgezogen zu sein“, scherzt Ulrich Carsten. Von 2003 bis 2019 war in dem Gebäude der Kundenservice seiner Firma „betten.de“ untergebracht.

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: