Absagen und traurige Kinder

Sommerferien Viele Zeltlager und Ferienfreizeiten fallen dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie aus. Von Ersatzprogrammen und Betreuungslücken.

Schwäbisch Gmünd

Tom Brenner aus Schwäbisch Gmünd hat sich sehr auf die Ziegerhof-Freizeit bei Reitprechts gefreut. Zwei Wochen lang wollte er dort mit seinen Freunden spielen und Spaß haben. Doch die drei Freizeiten, welche die katholischen Kirchengemeinden Heilig Kreuz, St. Franziskus und St. Maria dort jedes Jahr organisieren, sind wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Knapp 400 Kinder, deren Betreuer und Eltern haben fest mit der Freizeit gerechnet. „Bei uns wird es wohl eine Mischung aus Omas, Homeoffice und Freunden werden“, sagt Toms Mutter, Sabine Brenner, zur Betreuungsfrage in den Sommerferien. Denn viele berufstätige

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: