Das Ziel sind die 40 Punkte

Fußball, 1. Bundesliga Der VfB Stuttgart startet mit einigen Verletzten in die Saison. Größter Knackpunkt: Stürmer Nicolas Gonzalez wird die ersten Spiele fehlen. Wer kann ihn ersetzen?

Es ist wieder so weit: Der VfB Stuttgart hat es geschafft und spielt in der kommenden Saison wieder erstklassig. Ein Jahr verbrachte das Team aus Cannstatt in der 2. Liga und kann nun endlich weiter an der 3000-Tore-Marke arbeiten. Dem VfB fehlen dazu gerade noch 31 Treffer.

Ein breiter Kader und gezielte Transfers, die die Defensive verstärken sollen, lassen vermuten, was Cheftrainer Pellegrino Matarazzo wohl vorhaben könnte. So sieht es danach aus, als könnte der Ballbesitzfußball der vergangenen Saison angehören und der 42-Jährige setzt in der 1. Bundesliga auf ein schnelles Umschaltspiel und hohes Tempo auf den Außenbahnen.

Das Ziel

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: