Im Kader könnte sich noch was tun

Fußball, 2. Liga Noch sind die Stammplätze im FCH-Kader nicht vergeben. Transferperiode läuft bis 5. Oktober.

Noch bis zum 5. Oktober dreht sich das Transfer-Karussell. Und bis dahin sind im Kader des 1. FC Heidenheim alle Möglichkeiten offen. Auf einen erfolgreichen Trainingsauftakt und dem Trainingslager in Weiler im Allgäu folgten Trainingsspiele gegen Altach, Unterhaching und Ingolstadt.

Dass es im Heidenheimer Kader viele Veränderungen geben musste, war für Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzender Holger Sanwald absehbar: „Nach dem Abpfiff im Spiel gegen Bremen war klar, dass es da Begehrlichkeiten für unsere Topspieler gibt.“ Der FCH war vorbereitet und hatte sich auf mehrere Optionen vorbereitet.

Das zeigte sich zum Trainingsauftakt:

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: