Weniger Teams, viel mehr Geld

Der THW Kiel und die SG Flensburg-Handewitt gehören zu den 16 Teams in der Champions Leauge.
Neuer Modus, mehr Geld und offene Fragen. Unter diesen Vorzeichen beginnt für den deutschen Handball-Meister THW Kiel und Vizemeister SG Flensburg-Handewitt die Gruppenphase der Champions League. Flensburg trifft am Mittwoch (20.45 Uhr) auf den polnischen Meister Vive Kielce um den deutschen Nationaltorhüter Andreas Wolff, Kiel spielt am Donnerstag (18.45 Uhr) beim kroatischen Topteam HC PPD Zagreb. Ein Vermarktungsvertrag garantiert der Europäischen Handball-Föderation in den nächsten zehn Jahren insgesamt 500 Millionen Euro. An die 16 statt bisher 28 Teams in der Königsklasse werden in dieser Saison 6,3 Millionen Euro
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: