Mahle streicht Stellen in Lorch

Autozulieferer Der Konzern schließt den Standort Gaildorf – auch am Standort im Remstal geht der strikte Sparkurs von Mahle nicht spurlos vorbei. 35 der 190 Stellen sollen wegfallen.

Lorch.

Der Mahle-Konzern hatte bereits vor einigen Wochen angekündigt, in Deutschland 2000 Stellen streichen zu wollen. Nun hat der Zulieferer seine Pläne konkretisiert – mit Folgen für die Fabriken in der Region. Der Standort in Gaildorf soll bis zum Jahr 2023 komplett geschlossen werden, 290 Arbeitsplätze fallen weg. Dort hatten bereits am Donnerstag die Beschäftigten gegen die Pläne protestiert. Die Lorcher Niederlassung soll es zwar weitergeben, allerdings mit weniger Mitarbeitern als bislang.

Aktuell sind dort 190 Menschen beschäftigt, laut einer Anfrage dieser Zeitung bei Mahle sollen 35 Stellen wegfallen. „Der Abbau

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: