Hilfe für die pflegenden Angehörigen

Soziales Geplantes erstes Forum muss verschoben werden. Dennoch Unterstützungsangebote.

Schwäbisch Gmünd. Alles vorbereitet, Plakate, Infos neu gestaltet und gedruckt, aber dann muss das „Erste Gmünder Forum für pflegende Angehörige“ wieder abgesagt werden. Das schon zum zweiten Mal, im April wegen des Lockdowns, diesmal, weil das Zielpublikum zur Risikogruppe gehört. Aber es sei nicht aufgehoben, sondern nur terminlich ins nächste Jahr verschoben, sagten die Organisatoren Sonja Hoffmann und Egon Behr, neben Renate Wahl und Teresa Rieg verantwortlich für das Forum, im Gespräch. „Wir kommen wieder! Sobald sich die Situation stabilisiert hat.“

Der Gesprächskreis der Selbsthilfegruppe für pflegende

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: