Literatur

Das große Schwimmen

„Sterben im Sommer“: Die Schriftstellerin Zsuzsa Bánk hat ein sehr persönliches Buch über ihren Vater und ihre Trauerarbeit geschrieben.
Kata und Isti waren die beiden Kinder, die mit ihrem Vater Kálmán glücklich im Balaton, schwammen – in seltenen Momenten der Unbeschwertheit. Ihre Mutter Katalin hatte sie im Spätherbst 1956 verlassen. Die ganze Welt war aus den Fugen geraten: der ungarische Volksaufstand, niedergeschlagen von der Sowjetarmee. Schockstarre. „Der Schwimmer“ hieß der Roman von Zsuzsa Bánk, mit dem sie 2002 unvergesslich debütierte. Viel biografisches Leben steckt darin. Die Schriftstellerin wurde 1965 in Frankfurt am Main geboren, ihre Eltern gehörten zu den zahllosen Ungarn, die 1956 nach Deutschland flohen. Zsuzsa Bánk recherchierte
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: