Deutscher Flickenteppich

Nach mehreren Gerichtsentscheidungen kippt das Beherbergungsverbot in etlichen Bundesländern – aber nicht überall.
Der Wind hat sich gedreht. Zu Beginn dieser Woche gab es in den meisten Bundesländer noch Beherbergungsverbote. Doch am Mittwoch gelang bei einem Treffen der Ministerpräsidenten keine Einigung, das Thema wurde vertagt. Inzwischen sind die Länder mit Beherbergungsverboten in der Minderzahl. Die Verbote zielen auf Hotels und andere Orte der entgeltlichen Übernachtung wie Ferienwohnungen und Campingplätze. Verboten ist jeweils die Beherbergung von Gästen aus Städten und Landkreisen, in denen die Zahl der binnen 7 Tagen neu Infizierten über dem Schwellenwert von 50 pro 100 000 Einwohnern liegt. Ausnahmen gibt es bei Vorlage eines
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: