Schneider: „Jetzt wollen wir mehr“

Kunstturnen, Bundesliga TV Wetzgau steht im Halbfinale – gegen die Siegerländer KV am 22. November in Gmünd.

Selbst Corona kann die gute Stimmung nicht stoppen: Vor 280 Zuschauern in der Großsporthalle (mehr ließ das Hygienekonzept nicht zu) siegte der TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau am Samstag gegen den Stadtsportverein Singen mit 51:24 und zog damit in das Halbfinale der Bundesliga ein.

Die Truppe von Trainer Paul Schneider bewies beste Nerven und freut sich jetzt auf die Siegerländer KV, die am 22. November zum Halbfinale in Schwäbisch Gmünd erwartet wird.

Die Zuschauer jubelten dem TVW zu bei seinem Sieg gegen den Singener Stadtsportverein und warteten ebenso gespannt auf das Ergebnis der Begegnung Vinnhorst gegen Saar. Dort siegte (wie erwartet)

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: