Neue Bestattungsformen bald auf Balderns Friedhof

Ortschaftsrat Urnen- und Erdrasengräber, ein „Quasi-Kolumbarium“ sowie Beisetzung unterm Baum geplant.

Bopfingen-Baldern. Alle Friedhöfe werden an Trends angepasst. Die Ortschaftsräte sind für ihre jeweiligen Gräberfelder gefragt. Landschaftsarchitekt Andreas Walter hat nun Balderns Gremium das Konzept vorgestellt.

Erster Beigeordneter Andreas Rief stellte zusammen mit Marina Mahler, zuständig für städtische Liegenschaften, die einheitlichen Überlegungen vor. Die Nachfrage nach „pflegeleichten“ Gräbern sei groß. Erdbestattungen seien rückläufig, weshalb die Gebühren steigen. „Diese Spirale nach oben wollen wir aufhalten“, erklärte Rief. Er betonte auch, dass keine neuen Friedhöfe geschaffen werden sollen.

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: