In der Kirche für Gott arbeiten

Seelsorge Die neue Pastoralreferentin für die katholische Seelsorgeeinheit Lorch-Alfdorf, Ronja Pergialis, sprich im Interview über ihre Arbeit, ihren Glauben und ihre Hoffnungen.

Lorch

Sie ist die „Neue“ in der katholischen Seelsorgeeinheit Lorch-Alfdorf: Ronja Pergialis. Die 30-Jährige stammt ursprünglich aus Bartholomä und studierte Theologie und Ethnologie in Tübingen. Seit Mitte September ist sie nun in Lorch und Alfdorf als Pastoralreferentin tätig.

Frau Pergialis, Sie sagen von sich, „ich arbeite nicht für die Kirche, sondern in der Kirche für Gott“ – welchen Unterschied sehen Sie in dieser Formulierung?

Ronja Pergialis: Mein oberstes Ziel ist nicht, die Kirchengebäude am Sonntag voll zu bekommen. Sondern die Botschaft aus den Gebäuden und

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: