Bundeswehr im Ostalbkreis: Wo Infektionsketten gestoppt werden

Pandemiebekämpfung Für die Soldatinnen und Soldaten hat nun die dritte Woche ihrer Arbeit in der Ulrich-Pfeifle-Halle begonnen. Welche Aufgabe sie dort mit übernommen haben.

Aalen

Sie wissen, um was es geht?“ Carlotta Knoll hat den Hörer am linken Ohr. Ungefähr 20 Mal hat die junge Soldatin an diesem Tag schon telefoniert. Nun ein weiterer Anruf bei einem Corona-Infizierten. Fallperson heißt das in der Sprache, die momentan in der Ulrich-Pfeifle-Halle gesprochen wird. Hier werden die Corona-Infektionsketten unterbrochen – werden Infizierte informiert, nach Kontaktpersonen befragt, wird darüber aufgeklärt, wie es nun nach dem positiven Ergebnis weitergeht mit der häuslichen Isolation.

Mit den steigenden Infektionszahlen haben diese Arbeit seit diesem Montag die Soldatinnen

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: