Versorgung im Notfall verbessern

Gesundheit AOK-Chef Seuferlein und Landtagsabgeordneter Stoch (SPD) formulieren gemeinsame Ziele.

Aalen. Risiken minimieren und die Notfallversorgung verbessern: AOK-Chef Hans-Joachim Seuferlein und SPD-Landtagsabgeordneter Andreas Stoch sind sich einig, dass dies derzeit besonders wichtige Ziele sind. „Wer die 112 wählt, will natürlich, dass am anderen Ende der Leitung jemand sofort abhebt, den Rettungsdienst losschickt und ihn bei der Ersten Hilfe telefonisch unterstützt, bis professionelle Hilfe eingetroffen ist“, sagt Hans-Joachim Seuferlein, Geschäftsführer der AOK Ostwürttemberg. „Das funktioniert in Ostwürttemberg sehr gut. Die integrierte Leitstelle in Aalen zuständig für die ganze Region Ostwürttemberg

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: