34 Infizierte bei der Lebenshilfe

Corona Nach Testungen am Wochenende ist klar, dass das Ausmaß doch größer ist als zuerst vermutet.

Aalen. Die Ausmaße sind größer, als zuerst gedacht: Nach Testungen hat nun die Lebenshilfe mitgeteilt, dass sich 13 Mitarbeiter und 21 Bewohner des Wohnens in besonderen Wohnformen mit dem Coronavirus infiziert haben. „Wir sind über die Heftigkeit des Ausbruchs, trotz aller getroffenen Vorsichtsmaßnahmen, sehr betroffen“, sagt Jochen Kopp, der stellvertretende Geschäftsführer der Lebenshilfe. Und erklärt weiter: „Wir standen in den vergangenen Tagen, auch über das Wochenende hinweg, in engem Austausch mit den örtlichen Behörden.“ Am vergangenen Samstag seien alle

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: