Verein JuFuN warnt vor Schwächung der Hardtschule

Soziales Dieter Lehmann schlägt zumindest eine Verschiebung der Änderung der Schulbezirke vor.

Schwäbisch Gmünd. Der Vorsitzende des Vereins JuFuN, der frühere Gmünder Sozialamtsleiter Dieter Lehmann, bittet die Stadträte, die Grundschule Hardt nicht durch eine Änderung der Schulbezirksgrenze für Bettringen zu schwächen. Der Bettringer Ortschaftsrat hatte beschlossen, den Schulbezirk so zu ändern, dass alle Bettringer Grundschüler auf die Uhlandschule kommen. Der endgültige Beschluss darüber ist dem Gemeinderat vorbehalten.

Die Einrichtungen des JuFuN bilden mit der Kindertagesstätte St. Elisabeth und der Grundschule Hardt das Bildungs- und Familienzentrum BiKiFa. Die Zielsetzung dieses Zusammenschlusses ist eine passgenaue

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: