St. Elisabeth schafft mehr Plätze

Soziales Ausbau im Dachgeschoss und Sanierung des Gebäudes kosten rund eine Million Euro. Spendenaktion soll einen Großteil der Finanzierung ausmachen.

Schwäbisch Gmünd

Am Gedenktag der Heiligen Elisabeth verkünden die Träger der gleichnamigen Einrichtung für wohnsitzlose Menschen in der Klösterlestraße ein Mammutprojekt: in den kommenden Jahren soll das Haus für rund eine Million Euro ausgebaut und saniert werden. Dabei entstehen weitere sechs Plätze, vier für Frauen und zwei im sogenannten Aufnahmebereich. Erstmals wird es dann in St. Elisabeth auch eine strikte räumliche Trennung für Männer und Frauen geben. Das Vorhaben verlangt nach einer großen Spendenaktion. 300 000 Euro möchten die Münstergemeinde und der Förderverein St. Elisabeth so zusammenbringen.

Das Gebäude

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: