Wespels Wort-Wechsel

Von Lockdown zu Triage

Manfred Wespel erklärt Wörter, die während der Pandemie benutzt werden.

Neues Virus – neue Wörter; zumindest solche, die bisher eher von Fachleuten verwendet wurden. Und da Corona weltweit verbreitet ist, sind die einschlägigen Wörter entweder lateinisch, wie in der Medizin üblich, oder englisch, der lingua franca der Moderne.

„Die schlechten ins Kröpfchen…“

Lockdown klingt ja fast wie Showdown, und langsam wird ja das Zu- und Abschließen (to lock), die Abriegelung, die Ausgangssperre, der Stillstand des öffentlichen und privaten Lebens zur Machtprobe. Nun gibt es wieder viele Hotspots für Infektionen. „Hotspot“ ist ganz wörtlich eine heiße Stelle – und deren

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: