Schwäbisch Gmünd ist das „Stammland des Briegels“

Tradition Mögglingens Altbürgermeister Ottmar Schweizer will mit einem „Briegel-Teschd“ Bedeutung und Herkunft des Gebäcks nachspüren.

Schwäbisch Gmünd

Sich dem Briegel einmal von der heiteren Seite nähern, das ist sein Anliegen, wenn Mögglingens früherer Bürgermeister Ottmar Schweizer fürs kommende Frühjahr eine Briegel-Prämierung, einen „Briegel-Teschd“, ins Leben ruft. Seit Jahren gehe ihm diese Idee durch den Kopf. Nun wolle er diesen „Schatz“ heben. Den Schatz, den Schweizer so umschreibt: Schwäbisch Gmünd, ist er überzeugt, ist das „Stammland des Briegels“.

Heute finde man den Briegel, dieses Gebäck aus Mehl, Hefe und Wasser, in vielen Bäckereien des Ostalbkreises, sagt Schweizer. Einen deutlichen Schwerpunkt aber habe

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: