Trotz Hygienekonzept keine Kosmetik

Corona-Pandemie Trotz ausgefeilter Hygienekonzepte müssen Kosmetik- und Fußpflegestudios den November über schließen. Das sorgt für Unverständnis bei den Inhabern – zum Beispiel in Wetzgau.

Schwäbisch Gmünd

Um die steigenden Infektionszahlen in den Griff zu bekommen, müssen Kosmetikstudios und Nagelstudios mit kosmetischer Fußpflege den November über schließen. Für die Betreiber ist dies ein Schlag ins Gesicht. Podologen, das sind medizinische Fußpfleger, die Tipps zur Fußpflege geben und Behandlungen an erkrankten Füßen durchführen, dürfen weiter ihre Praxen betreiben. Auch Praxisinhaber von medizinischer Fußpflege dürfen weitermachen.

Andrea Wiese und Claudia Schreier betreiben in Wetzgau das Nagel- und Kosmetikinstitut „Das Institut“ mit einer Angestellten. Den Titel Podologe oder medizinische Fußpflege

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: