„Kleines Iggingen“ als Weihnachtsgruß

Tradition Was die kreativen Drittklässler in diesem Jahr als Basis für die offizielle Festtagskarte der Gemeinde gebastelt haben und wie sie diese besondere Zeit erleben.

Iggingen

Ein groooooßes Lebkuchenhaus, flankiert von zwei stattlichen Weihnachtsbäumen. Dazu 20 supersüße kleine Kekshäuschen, ein dunkelblauer Sternenhimmel, Tannenzapfenbäumchen, ein kleiner, freundlich lächelnder Weihnachtsmann und viel dezenter Puderzuckerschnee. Das alles ist zu sehen auf der Weihnachtskarte der Gemeinde. Iggingen hat auch im Coronajahr nicht gebrochen mit der Tradition, dass die Drittklässler das Motiv liefern für diese unverwechselbare Grußbotschaft zum Fest und zum Jahreswechsel, die es so nur hier gibt.

Gemeinsam mit Rektorin Sabine Schimo-Zischka haben die 21 Mädchen und Jungs sich diesmal quasi in die Backstube

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: