Richard Arnold verabschiedet Jugendgemeinderäte

Kommunalpolitik In der letzten Sitzung des aktuellen Gremiums ging es auch um die neue Downhill-Strecke.

Schwäbisch Gmünd. Ihre letzte Sitzung hatten sich die Mitglieder des aktuellen Jugendgemeinderats am Anfang ihrer Amtsperiode sicher anders vorgestellt – die nämlich musste coronabedingt per Videokonferenz gehalten werden. Seit 2018 engagieren sich die Jugendlichen als Gremium ehrenamtlich für die Stadt. „Ihr ward ein sehr aktiver und gut strukturierter Jugendgemeinderat“, lobt Oberbürgermeister Richard Arnold. „Deshalb habt ihr auch viel erreicht.“

Mit Ideen, wie zum Beispiel, dass auf Mülleimern in der Ledergasse und auf dem Bahnhofsvorplatz Schriftzüge gedruckt werden, um die Behälter sichtbarer zu machen.

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: