Keine Gefahr durch Müll von Abstrichstelle

Pandemie Eine Facebooknutzerin sorgt sich über die Abfälle der Abstrichstelle. Das Landratsamt entwarnt.

Aalen. Sind die Abfälle der Coronaabstrichstelle gefährlich? Geht von womöglich kontaminierten Müll ein Infektionsrisiko aus? Susanne Dietterle, Sprecherin des Landratsamts, entwarnt. „Sofern sich an den Mülleimern niemand zu schaffen macht, kommen Passanten nicht in Kontakt mit dem Müll.“

Empfehlungen des RKI

Die Abfuhr des Mülls von der Abstrichstelle erfolge über die „normalen“ schwarzen Müllgefäße der GOA. Des Weiteren gelten für die Entsorgung Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI). Dem RKI zufolge geht von nicht flüssigen Abfällen keine Gefahr aus, wenn nach die üblichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: