Zwei große Feste sind nicht zu stemmen

Freizeit In Bartholomä haben Verwaltung und Ausrichter beschlossen, das Kinder- und Dorffest erst wieder im Jahr 2021 auszurichten. Der Rosstag wird sogar auf 2022 verschoben.

Bartholomä

Die Corona-Pandemie zwingt dazu, den zweijährigen Wechselrhythmus der beiden Großveranstaltungen in Bartholomä zu verändern. Bürgermeister Thomas Kuhn informiert darüber, dass das Kinder- und Dorffest, das in diesem Jahr nicht laufen konnte, nun auf 2021 geschoben wurde. In einer Videokonferenz habe man sich auch mit den italienischen Freunden in der Partnergemeinde Casola Valsenio darüber verständigt. Denn eine Delegation aus der Provinz Ravenna ist traditionell ebenfalls beim Dorffest. Daher ist auch stets der Partnerschaftsverein einer der Hauptausrichter des Kinder- und Dorffestes, neben den beiden Kirchen und den jeweiligen

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: