Wirtschaftsministerin will Bopfingen helfen

Magna Abgeordnete, Landrat und Bürgermeister sprachen mit Nicole Hoffmeister-Kraut.

Bopfingen. Der Konzern Magna hat bekannt gegeben, dass der Standort in Bopfingen Ende 2022 geschlossen wird. Rund 230 Arbeitsplätze gehen damit für die Stadt und den Wirtschaftsraum Bopfingen verloren. Noch vor wenigen Monaten hatte Magna in Bopfingen fast 450 Mitarbeiter beschäftigt.

Anlässlich dieser Ankündigung hat der CDU-Landtagsabgeordnete Winfried Mack ein Gespräch mit der baden-württembergischen Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut organisiert. Dieses lief am vergangenen Dienstag per Telefonkonferenz. Teilgenommen haben daran auch Bürgermeister Dr. Gunter Bühler, Bundestagsabgeordneter Roderich Kiesewetter und Landrat

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: