Wespels Wort-Wechsel

Quertreiber und Querdenker

Manfred Wespel über verquere Ansichten in Zeiten der Pandemie

Ein Baumstamm liegt quer über der Straße – schon kracht ein Autofahrer hinein. Ein Kapitän steuert sein Schiff falsch, es bleibt als Quertreiber liegen. Querköpfe halten starrsinnig an ihrer Meinung fest, und sei sie auch noch so verquer.

Liegt etwas schräg, verkehrt herum, dann heißt es im Schwäbischen noch (über-)zwerch, das sich lautlich über twerch, querch zu quer entwickelt hat. Und das verwandte englische „queer“ bedeutet komisch, seltsam, schwul und „to queer“ etwas vermasseln.

„Michael Ballweg betreibt mit der Marke Querdenken ein sehr lukratives Geschäftsmodell.“

Nur die Querdenker

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: