Erstmals Frau in enger Wahl für KSK

Kramp-Karrenbauer sieht Spezialkräfte nach Skandalen auf gutem Weg.
Erstmals in der Geschichte der Eliteeinheit Kommando Spezialkräfte (KSK) hat eine Frau die erste Runde umfangreicher Zulassungsprüfungen bestanden. Eine Soldatin habe erfolgreich teilgenommen und sich somit für den zweiten Teil qualifiziert, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums. „Wir freuen uns, dass sie sich dieser anspruchsvollen Herausforderung stellt.“ Nach Skandalen um extremistische Vorfälle und verschwundene Munition sieht Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) die im baden-württembergischen Calw stationierte Einheit unterdessen auf dem richtigen Weg in einem Reformprozess. „Das KSK,
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: